Hochleistungsfaserverbund – Etablierung wettbewerbsfähiger Fertigungsketten

Koordinator

Dr.-Ing. Thomas Heber

Projektvolumen

k. A.

Laufzeit

01.2014 – 06.2014

 

Hochleistungsfaserverbunde gehören zu den Schlüsselwerkstoffen unseres Jahrhunderts. Sie besitzen ein überragendes Leichtbaupotential und ermöglichen so neue Bauweisen für ressourcenschonende Hightech-Produkte der Zukunft. Für einen breiten industriellen Durchbruch sind jedoch noch zahlreiche Hindernisse zu überwinden. Das CC Ost Innovationsforum (siehe unten) dient vor diesem Hintergrund der Identifikation von Lösungsansätzen und zeigt mit der Idee einer „Shared Factory“ Chancen und Möglichkeiten insbesondere für KMU.

Die Leichtbaulandschaft in Ostdeutschland ist geprägt durch eine Vielzahl leistungsstarker kleiner und mittlerer Unternehmen sowie führende Forschungseinrichtungen entlang der gesamten Prozess- und Wertschöpfungskette. Das verfügbare Potential wird allerdings noch nicht vollständig genutzt. Die Gründe hierfür sind u. a. die unzureichende regionen- und branchenübergreifende Vernetzung und die vergleichsweise niedrige Eigenkapitalquote der KMU. So ist etwa ein einzigartiges Know-how im Bereich Hochleistungsfaserverbund am Leichtbaucampus Dresden vorhanden; die Herausforderung besteht nun im Wissenstransfer der anwendungsorientierten Forschungsergebnisse und der ökonomischen Verwertung im Rahmen von neu aufzubauenden Fertigungskapazitäten für Hochleistungsfaserverbunde in Ostdeutschland.

Ziel des Innovationsforums ist somit zum einen die Vernetzung von Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Zum anderen sollen Möglichkeiten zum Aufbau unternehmensübergreifender Produktionsnetze diskutiert werden. So können künftig lückenlose Wertschöpfungsketten in Ostdeutschland abgebildet und die Innovationskraft der Region gebündelt und gestärkt werden.

Das Vorhaben startete zum 01. Januar 2014. Zur Forenveranstaltung am 08. und 09. Mai 2014 in Dresden trafen Leistungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zum thematischen Austausch zusammen, präsentierten richtungsweisende Ergebnisse formulierten Leitgedanken für die Zukunft. Detaillierte Informationen zur zweitägigen Konferenz am 08. und 09. Mai 2014 entnehmen Sie bitte unserem Programmflyer (siehe unten). Tagungsunterlagen erhalten Sie auf Anfrage (julia.konrad@carbon-composites.eu). 

Mit dem Programm „Innovationsforen” unterstützt das BMBF regionale Initiativen und Netzwerke in ihrer Startphase insbesondere bei der Schärfung ihres thematischen Profils. Weitere Informationen finden Sie hier

Programm Abschlussveranstaltung

CC Ost Innovationsforum 

Bilder zum CC Ost-Innovationsforum