MAI CARBON

01. Juli 2015

3. Internationale Clusterkonferenz 2015 in Berlin

Die Internationale Clusterkonferenz fand am 30. Juni und 1. Juli 2015 in Berlin statt und bot Gelegenheit, sich über die aktuellen Linien der Cluster- und Innovationspolitik des Bundesforschungsministeriums zu informieren.

An der Konferenz haben an die 500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik teilgenommen, die intensiv an der Umsetzung der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung mitwirken. Die neue Hightech-Strategie der Bundesregierung legt einen Schwerpunkt auf Vernetzung und Transfer. Dazu leistet der Spitzencluster-Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung einen wichtigen Beitrag.

Die Clusterkonferenz bot Gelegenheit, sich über die aktuellen Linien der Cluster- und Innovationspolitik des BMBF und die Fortschritte der 15 Spitzencluster bei der Umsetzung ihrer Strategien zu informieren. Im fachlichen Austausch von Innovationsforschern und Innovationspraktikern aus dem In- und Ausland ging es insbesondere um Fragen der Zukunft von Clustern in Innovationsprozessen, die Einbindung von kleinen und mittleren Unternehmen und um die spezifische Rolle von Hochschulen im regionalen Kontext.

Frau Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka eröffnete die Konferenz und prämierte die erfolgreichen Bewerbungen der ersten Auswahlrunde der gerade gestarteten Maßnahme Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken.


An beiden Konferenztagen präsentieren sich die 15 Spitzencluster mit aktuellen Projekten und Innovationen in einer Ausstellung. MAI Carbon zeigte ein Exponat aus dem Projekt MAI Qfast.

Freies Fotomaterial zu Carbon Composites
Meldungen