Flyer / Programm 29.06.2017

Anmeldung zum Forum

Für CCeV-Mitglieder und Mitglieder der Standortförderung Region Winterthur

 Für Nichtmitglieder

 Anmeldefrist bis 15. Juni 2017.
Bei einer Stornierung nach 15. Juni 2017 fallen 100 % der Teilnahmegebühren an.

 

Info CC Schweiz

29. Juni 2017, 09:30 - 17:15 Uhr

Forum „Composites in der Fahrrad-Industrie“

Ort:

Gewerbemuseum Winterthur, Kirchplatz 14, 8400 Winterthur/Schweiz
Informationen zur Anreise: www.gewerbemuseum.ch

Moderne Technologien, Materialien und Prüfmöglichkeiten als Wettbewerbsvorteil

 

Das Carbon-Bike bedeutet maximale Leichtigkeit auf zwei Rädern, doch die Anwendungsmöglichkeiten von Composites sind noch längst nicht ausgeschöpft. Wie steht es also tatsächlich um den Entwicklungsstand in der Fahrrad-Industrie und die Innovationskraft der Composites-Industrie? Dieser Frage geht das erstmalig durchgeführte Forum auf den Grund.

Ein zweiter Schwerpunkt liegt in der Thematik der Entsorgung und Wiederverwertung von Carbon-Bauteilen. Ideen und spezialisierte Unternehmen haben sich in den letzten Jahren entwickelt und zeigen mögliche Wege. Das Forum greift solche Lösungen für die Zukunft auf und denkt über weitere nach.

Wir laden Sie ein, an diesem hochkarätig besetzten Forum teilzunehmen.

 

Programm

Block 1

09:00
Türöffnung, Registrierung, Kaffee und Gipfeli

09:30 - 09:45 Uhr
Begrüssung und Einführung
Stève Mérillat und Theo Sandu, Carbon Composites Schweiz

09:45 - 10:45 Uhr
Keynote 1: Composite-Entwicklung heute und Erfahrungen aus dem „Impec“-Projekt. Chancen für europäische Composite Unternehmen
Stefan Christ, Head of R&D, BMC Switzerland

10:45 - 11:45 Uhr
Keynote 2: CFRP Recycling – Business Opportunity
Tim Rademacker, Geschäftsführer, carboNXT GmbH / CFK Valley Stade Recycling GmbH & Co. KG

11:45 - 12:00 Uhr
Forschung in KMU: Die wichtigsten Förderinitiativen Schweiz und EU
Dr. Florian Berner, KMU Kontakt Region Zürich, EURESEARCH

 

Mittagessen

 

Block 2

13:00 - 13:20 Uhr
Carbon, gestickt: Bionische Fertigung eröffnet einzigartige Möglichkeiten im Bike-Markt
Benedikt Borchert, Sales Manager, Bionic Composite Technologies AG

13:20 - 13:40 Uhr
Sauber, zäh, automatisiert: Thermoplastic Composites
Dr. Niccolo Pini, managing director, next composites GmbH

13:40 - 14:00 Uhr
Auslegung, Bau und Erprobung eines CFK-Leichtbau-Cargobikes
Dr. Martin Fleischhauer, Geschäftsführender Gesellschafter, compoScience GmbH

14:00 - 14:20 Uhr
Herstellung von Carbon-Velos aus dem Blick der angewandten Forschung – Potenziale und Möglichkeiten der Begleitung
Prof. Dr. Gion A. Barandun, Fachbereichsleiter Faserverstärkte Kunststoffe, Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung (IWK), Hochschule für Technik Rapperswil

14:20 - 14:40 Uhr
Jeder Rahmen so individuell wie sein Fahrer – Prozesskette zur effizienten Fertigung von flexiblen Hybrid-Composites
Dr. David May, Kompetenzfeldleiter Imprägnier- und Performtechnologien, Institut für Verbundwerkstoffe GmbH

14:40 - 15:00 Uhr
Neue Composite-Werkstoffe und Herstellverfahren für die Bike Industrie
Dr. Christian Rytka, Gruppenleiter Verfahrenstechnik, Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Institut für Kunststofftechnik

 

Kaffeepause

 

Block 3

15:30 - 15:50 Uhr
Kompetitive Vorteile durch effizienteres Engineering
Timothy Habermacher, Geschäftsführung, Radiate Engineering & Design GmbH

15:50 - 16:10 Uhr
Back to Europe – Automatisierte Produktion von CFK-Bauteilen
Christian Lichtenberg, Head of Sales/Projektmanagement Fahrradfelge, Munich Composites

16:10 - 16:30 Uhr
Von Werkstoffanalysen bis zum Bauteiltest
Gregor Peikert, Leiter Labor für Faser-Verbundwerkstoffe, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften,
IMPE Institute of Materials and Process Engineering

16:30 - 17:15 Uhr
Offene Diskussion über den Nutzen einer „Interessensgemeinschaft (IG) Bike“ im Rahmen des Carbon Composites e.V.
Moderation Clemens Dransfeld

 

Informationen

Teilnahmekosten
Mitglieder CCeV: CHF 100.-
Mitglieder Standortförderung Region Winterthur: CHF 100.-
Nichtmitglieder: CHF 300.-

Tischausstellung
Limitierte Anzahl Plätze in der Begleitausstellung (Teilnahmegebühr). Sie interessieren sich als Aussteller teilzunehmen? Dann wenden Sie sich an den Veranstalter.

 

 

 

Kooperationspartner