• Stève Mérillat

    Geschäftsführer

    Carbon Composites Schweiz

    Stève Mérillat

    Technoparkstrasse 2
    8406 Winterthur/Schweiz

    Tel.: 41 – 52 520 74 00
    steve.merillat
    @carbon-composites.eu

  • Theo Sandu

    Business and Market Development

    Carbon Composites Schweiz

    Theo Sandu

    Technoparkstrasse 2
    8400 Winterthur/Schweiz

    Tel.: +41 – 52 520 74 00
    theo.sandu
    @carbon-composites.eu

  • Anna-Lea Glocker

    Kommunikation & Marketing

    Carbon Composites e.V. / Abteilung | Spitzencluster MAI Carbon

    Anna-Lea Glocker

    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

    Tel.: +49 (0) 821-26 84 11-10
    Mobil: +49 (0) 151-15 40 68 91
    anna-lea.glocker@mai-carbon.de

CC SCHWEIZ

12. Mai 2020

Themenwoche «Nachhaltigkeit – Verwertung von CFK-Abfällen entlang der Abfallhierarchie»

Die Themenwoche «Nachhaltigkeit» ist eine gemeinsame mehrtägige Onlinekonferenz von CU Schweiz, SK Nachhaltigkeit und AG rCF-Anwendungen. Arrangiert und moderiert wurde die Veranstaltung von Volker Warzelhan Strategiekreis Nachhaltigkeit Augsburg sowie von Stève Mérillat und Theo Sandu, CU Geschäftsstelle Schweiz.

Es braucht eine Nachhaltigkeitsstrategie. Diese Aufforderung haben sich Vertreterinnen und Vertreter aus Forschung und Entwicklung der Carbon-Industrie selbst gestellt. Nachdem ein hierfür vorgesehenes Treffen wegen des Lockdowns abgesagt werden musste, entschlossen sich die Initianten aus dem Mitgliederkreis von Composites United, die Veranstaltung virtuell durchzuführen. Daraus geworden ist eine ganze Woche mit täglich ein- bis anderthalbstündigen Themenblöcken, die vom 4. bis 8. Mai 2020 stattfand und jeweils von weit über 100 Zuschauenden mitverfolgt wurde. Die Vorträge auf YouTube

Das Thema ist brandaktuell. Wie können wir die Recyclingrate weiter erhöhen, d.h. die Abfall-C-Faser wieder als C-Faser in wertschöpfende Anwendungen einsetzten? Gibt es ein umweltfreundliches Verfahren, um carbonfaserverstärkte Abfälle (CFK), die technisch oder wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll zu recyceln sind, thermisch oder rohstofflich zu verwerten? Was kann man tun, damit CFK-Ströme nicht unkontrolliert in den Abfall gehen? Welche Verfahren gibt es, um eine Verwertung von CFK-Abfällen entlang der «Abfallhierarchie» zu ermöglichen? Oder Abfälle – im Sinne der Kreislaufwirtschaft – gar nicht erst entstehen zu lassen? Zu all diesen Fragen und Herausforderungen gab es während der Webinarwoche eine ganze Reihe von Vorschlägen, die so spannend waren, dass die Tatsache, dass sie online vorgetragen wurden, eigentlich kaum eine Rolle spielten.


Und wie steht es mit dem Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen und erneuerbaren Energien? Damit müsste der CO2-footprint der CFK nochmals deutlich verbessert werden können, z.B. Harze aus Tannin (Baumrinde) oder der ganze Composite inklusive C-Faser aus Algen (Green Carbon). Das visionäre Konzept von Green Carbonsollte es sogar durch Endlagerung der CFK-Abfälle ermöglichen, den CO2-Gehalt der Atmosphäre wieder zu senken.

Freies Fotomaterial zu Carbon Composites
Meldungen